You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Zirkonzahn Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, September 10th 2015, 7:29pm

M1 Fräserbruch

Hallo Ich bin ein neuer Anwender der M1 Fräsmaschine und muss sage das ich am Anfang sehr begeistert war. Nach einen Monat brechen mir immer wieder die Fräsen ab( alle Größen). Neu kalibriert ab ich natürlich (mehrfach auch durch den Support). Neue Software wurde jetzt aufgespielt da kommt auch noch ein Problem dazu!!! Die Sicherung springt jetzt immer wieder raus und legt die Maschine lahm. Im Moment macht es einfach kein Spaß mehr da die Ergebnisse in Moment auch sehr schlecht sind.Hat eine die gleichen Erfahrungen oder eine Idee wie ich die Maschine wieder am laufen bekomme?
Im voraus schon einmal Danke

2

Friday, September 11th 2015, 9:57am

Wegen der Sicherung, das hatte ich am Anfang auch.
Lag daran das ich die Absaugung auf einer zu hohen Stufe Eingestellt hatte.
Ich glaub aber seit wir die neue E-box drinnen haben ist das auch kein Problem mehr, aber Probiere mal ob es vl daran hängt.
Wenn was nicht geht, so lang umadum schei*en bis es geht 8)

3

Friday, September 11th 2015, 1:02pm

Deutet alles auf eine " falsche" kalibrierung hin !!! Fräs vier Testkörper in PMMA in allen 4 Ecken 0Grad 90 Grad usw und miß die Wände und dicke immer 0,5 auch der Deckel wenn nicht stimmt die Geometrie der Maschine bezüglich der Steuerung nicht. Kann ein Software oder Harware Problem sein ( falscher angenommener Nullpunkt bzw Geometrie verlauf )

Verbindung Steuer PC zur M 1 checken Fremdprogramme , Windows Driver usw. USB Kabel ??

Berechnet er Multicore ??


https://www.dropbox.com/s/fuvv17rtda358v…MA_x00.stl?dl=0

4

Saturday, September 12th 2015, 1:12pm

Danke mit dem Tip der Absauganlage aber die habe ich auch schon auf 1 aber die Sicherung fliegt trotzdem raus. Den Testkörper werde ich mal morgen fräsend schauen. Was ,mache ich dann wenn wes nicht richtig ist? Neu Kalibrierenß? das habe ich schon mehrfach gemacht und wenn es ein Hardware Fehler ist muss ich wieder den Support nerven? Macht gerade keinen Spaß!!!

hp-08

Unregistered

5

Saturday, September 12th 2015, 2:14pm

Keine Panik, dank Wartungsvertrag musst du überhaupt nichts selber machen.
Einfach den Support anrufen und diese eine ausführliche Fehlerdiagnose vornehmen lassen. Selbstverständlich die Maschine vorher perfekt reinigen. Da die letzte Kalibrierung offensichtlich nicht ausreichte, würde ich - falls kein eindeutiger Fehler gefunden wird - den Testkörper ebenfalls fräsen lassen. Die Jungs haben da spezielle Testdateien, ähnlich der von Cadfan.

@Cadfan: Meines Wissens nach existiert nur Lan für Daten, USB ist die Kamera. Verbindungsprobleme meldet die Frässoftware automatisch. Fast immer ist die Ursache für solche Probleme zu stark verstellte Achsen. Möglich sind auch zu niedrige Druckluft bzw Spannungsabfall. Hier macht mich stutzig, weshalb die Sicherung auslöst... Sollte beides in der Software ersichtlich sein. Bei extrem verstellten Achsen kann eine 2. bzw 3. Kalibrierung ausreichen um das Problem zu beheben.

6

Saturday, September 12th 2015, 2:27pm

Werde morgen mal zwei mal neu Kalibrieren und schauen ob die Werte sich verändern. Maschine ist immer sauber :) ist doch teuer. und dann wirklich den Testkörper fräsen. Druckluft ist bei 8 Bar müsste eigentlich ausreichen. Melde mich morgen mal was die Probefräsung ergeben hat.

hp-08

Unregistered

7

Saturday, September 12th 2015, 2:48pm

Falls das nicht ausreicht, lass die Analyse den Support vornehmen. Wenn die Sicherung fliegt, sollte die Ursache zu finden sein. Die Kalibrierwerte kannst du bei den Dreh-Achsen nicht sehen, da muss der Support kontrollieren. Auch würde ich den Testkörper den Support fräsen lassen, damit können die Jungs dann auch mehr anfangen.
Alles über 6 bar ist ok. Und was denkst du, wie häufig Schmutz die Ursache bei Problemen ist... :D
Treten die Probleme denn bei allen Materialien auf? Auch ZR oder nur bei Metall?

Ergänzung: Schreibe das Ticket am besten per E-Mail, dann wissen die Jungs genau was Sache ist und dich kontaktiert sicher der entsprechende Spezialist. Idealerweise gleich noch eine kleine genestete Arbeit als finalen Test bereit halten, welche der Support anschließend zur Kontrolle starten soll.

8

Saturday, September 12th 2015, 5:16pm

Danke werde ich machen. Leider bei allen Materialien

9

Sunday, September 13th 2015, 3:42pm

Hallo, habe dreimal neu kalibriert und die Prüfkörper gefräst. Sind Einwandfrei es ist auch keine Fräse gebrochen aber die Sicherung zweimal rausgeschossen.Rufe morgen den Support an, da ich morgen eine menge fräsen muss.

10

Monday, September 14th 2015, 3:48pm

Moin Maper hört sich zum Teil schon gut an wenn die Sicherung fliegen geht stimmt ev. was mit der Stromversorgung nicht die Motoren kriegen ev partiell zu wenig Saft und sind nicht da wo Sie sein sollten und dann geht halt der Fräser fliegen ist aber Spekulation. Dem Support wird das aber weiterhelfen .

11

Tuesday, September 15th 2015, 1:50pm

Hallo Maper,

schade, dass Du solche Schwierigkeiten hast! Ist natürlich ärgerlich, aber wenn Du am Ball bleibst, wirst Du das nach unseren Erfahrungen mit dem Support sicherlich lösen können.
Ich tippe auch auf Stromversorgung! Versuch es nach Rücksprache mit ZZ vielleicht mal mit einem Strommengenbegrenzer. Bei uns flog desöfteren beim Ofen die Sicherung heraus, weshalb wir ein solches Teil (im Prinzip wie ein Adapter) angeschafft haben. Von da an gab es keinerlei Schwierigkeiten mehr!

Viel Erfolg!

Dirk

12

Wednesday, September 16th 2015, 11:46am

Hallo,

möchte euch ja nicht die Hoffnung zuerstören aber:

wir haben vor etwa 4 Jahren die M3 gekauft und losgelegt... Müll zu produzieren!
Die Maschiene hat zwar keine Fräser abgebrochen und die Sicherung ist auch drin geblieben aber Passung war nicht zu ereichen :(
Occl. immer zu hoch, Ränder ausgebrochen und Macken an unmöglichsten Stellen reingefräst.

Support hat das damals nicht hinbekommen mit kalibrieren und Softwareumstellung.

Ende vom Lied nach 3 Monaten rum basteln, ca. 5 Blöcken Zirkon und PMMA im Müll und extrem viel Ärger waren Enrico und Willi bei uns und haben nach einem halben Tag festgestellt das die Maschiene im Eimer ist bzw noch nie funktioniert hat.
1 Woche später stand die M5 bei uns und seit dem gehts wunderbar!

Im nachhinein haben wir dann auf Kursen bei ZZ mitbekommen das die M3 noch nicht reif war und bis dato noch nie zuverlässig funktioniert hat, alle haben sich gewundert warum die M3 überhaupt verkauft wurde. (wie auch unser beliebtes coming soon ;) )

Mein Tip was die M1 angeht Stress machen! Es kann nicht sein das Maschienen verkauft werden die nicht laufen bzw nicht in weniger als einer Woche gefixt werden können!

Viel Glück weiterhin!
Viele Grüße aus Ulm
Nils

hp-08

Unregistered

13

Friday, September 18th 2015, 5:09pm

Hallo,

möchte euch ja nicht die Hoffnung zuerstören aber:

wir haben vor etwa 4 Jahren die M3 gekauft und losgelegt... Müll zu produzieren!............
.....Im nachhinein haben wir dann auf Kursen bei ZZ mitbekommen das die M3 noch nicht reif war und bis dato noch nie zuverlässig funktioniert hat......


Das wundert mich jetzt etwas. Zu etwa diesem Zeitpunkt habe ich die M3 in Bruneck im Kurszentrum erlebt. Wurde damals parallel zur M5 bei Kursarbeiten eingesetzt und die Ergebnisse waren absolut vergleichbar. Sicher war die M5 bereits ausgereifter, aber nur Müll haben die M3 zu diesem Zeitpunkt definitiv nicht produziert. ;)

Was die M1 angeht, diese ist inzwischen sicherlich ausgereift und in großer Stückzahl im Einsatz. Auch bei Maper lief den 1. Monat ja wohl alles gut. Somit gibt es zumindest in diesem Fall keinen Grund, von unausgereifter Technik zu sprechen.

@Maper:
Ist dein Problem inzwischen gelöst?

14

Monday, September 21st 2015, 8:32am

@hp-08:
ist ja nur ein Erfahrungsbericht und ich wollte damit die Möglichkeit in betracht ziehen das es einfach Maschienen gibt die nicht laufen weil Motoren bzw Spindeln einfach nicht genau sind. Das bekommt man aber dann auch nicht mit Software hin sondern nur mit Hardwareaustausch.
Dazu kommt das man sich wenn man vor solch einer Maschiene (die ja nicht grad 1,50 gekostet hat) sich verloren vorkommt.


Würde mich auch mal intressieren woran es liegt oder hoffentlich gelegen hat.
Viele Grüße aus Ulm
Nils