Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zirkonzahn Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10. Januar 2011, 22:32

Fehlermeldungen

"Fehler Timeout zw embedded und Carrier embedded"
Was zum Henker bedeutet das?

2

Mittwoch, 12. Januar 2011, 09:24

Hi, hast du mal ein Screenshot davon gemacht?
Wann kommt die Meldung und bei welchem Programm?!
?(

3

Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:52

beim Fräsen....
Neustart der Maschine und weiter gings-Ohne Probs

Dennoch wäre ja die Ursache mal interessant..
»ProDent-Neumann« hat folgende Datei angehängt:
  • Foto.JPG (106,39 kB - 44 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. August 2016, 09:03)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ProDent-Neumann« (13. Januar 2011, 22:10)


4

Donnerstag, 13. Januar 2011, 22:50

Hallo, ggf. mal beim echt freundlichen und netten Support via Skype anfragen und dann gibt es wahrscheinlich zügig eine neue Softwareversion aufgespielt.... Ich finde diese Frage ziemlich speziell und da hilft am eben am besten der Support!
Happy CADCAM !

;)Wolly

5

Freitag, 14. Januar 2011, 11:19

Wenn du rechts oben in der Konsole ma schaust unter "SpindelState"- da steht Fehler...entweder war zu wenig Druck auf der Leitung, oder die Spindel hakelt etwas, oder die Spannzange war nicht richtig zu...oder is einfach abgestürzt, aber das glaube ich eher weniger...

Grüße :thumbup:

6

Samstag, 15. Januar 2011, 13:37

schätze mal du hast den fräser ausgeschaltet ohne das programm zu schliessen!?

dann bedeutet das timeout wohl nur, dass keine netzwerkverbindung zwischen fräser und pc besteht.

7

Samstag, 15. Januar 2011, 13:49

gut gemeint, aber nix stimmt.....

der fräsvorgang wurde einfach ohne vorwarnung unterbrochen..
zum glück hab ich von zu hause zugeschaut..
meine vermutung ist oder war:
ein rest zirkonbrocken verhinderte die bewegungsfreiheit des orbit´s und der war dann blockiert......
danke für eure unterstützung

trotzdem ist ein spitzengerät !!

8

Freitag, 21. Januar 2011, 12:11

ein rest zirkonbrocken verhinderte die bewegungsfreiheit des orbit´s und der war dann blockiert......

Also da würde ich eher sagen, das interessiert den garnicht, ob da was liegt oder nicht...
Das ding hat so viel Kraft- Der bricht dir ohne Probleme die Hand, wenn du die dazwischen hast^^ :pinch:

Grüße

9

Freitag, 21. Januar 2011, 21:07

nu was kann es dann bloß sein

10

Mittwoch, 14. September 2011, 22:26

das hatten wir auch schon! es lag an mangelhafter impulsstärke für die spindeln. wir haben mit einem massekabel die schwachstelle manuell überbrückt und dann gings wieder. dazu muss hinter dem orbit die abdeckung entfernt werden und das kabel über die aussenwand hinweg als 'brücke' angeklemmt werden. ich hab davon ein foto- kann ich mal reinstellen wenn es einer braucht.

11

Donnerstag, 15. September 2011, 10:39

das hatten wir auch schon! es lag an mangelhafter impulsstärke für die spindeln. wir haben mit einem massekabel die schwachstelle manuell überbrückt und dann gings wieder. dazu muss hinter dem orbit die abdeckung entfernt werden und das kabel über die aussenwand hinweg als 'brücke' angeklemmt werden. ich hab davon ein foto- kann ich mal reinstellen wenn es einer braucht.

ok..das möcht ich sehen o.Ô??