Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zirkonzahn Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 10:03

Verbindungsprobleme während Fräsvorgang zur M5

Hallo Kollegen,

ich habe hier bei uns akut seit ein paar Tagen die Problematik, dass Fräsungen ohne erkennbares Muster abbrechen, weil der Fräsrechner den Kontakt zur M5 verliert. Was ich mittlerweile herausgefunden habe ist, dass die Netzwerkverbindung zur Fräse alle heiligen Zeiten für ein paar ms aussetzt und der Timeout in der Software wohl dermaßen eng gesetzt ist, dass die Fräsung abbricht. Die laufende Instanz der Frässoftware geht dabei drauf und muss gewaltsam beendet werden... Immerhin kann man nach Neustart weiterfräsen und muss nicht das komplette Projekt von Beginn an fräsen.

Ich habe jetzt schon ein Patchkabel zur Fräse gelegt um die komplette Netzwerkinfrastruktur zu umgehen, doch auch hier habe ich gelegentlich noch Aussetzer.

Das interessante an der Sache ist, dass ein Weiterfräsen erst nach einem Neustart der Fräse möglich ist. Nur ein Neustart der Software bringt nichts, selbst wenn die Fräse pingbar ist. Ist hier der Fehler am Ende bei der M5 zu suchen?


Der Support würde mir eine neue Version der Frässoftware aufspielen in der die Timeouts wohl lockerer gesetzt sind bzw. sogar selbst einstellbar sind. Das mag zwar funktionieren, behebt aber nicht das eigentliche Problem...
Hatte hier schon mal jemand eine vergleichbare Symptomatik?


Danke für eure Tipps.


MOS6581

2

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 11:33

Moin!

Was hat sich oder was wurde verändert am System.Wenn es vorher lief...hast Du da schon recherchiert?
Hast Du schon das Upgrade?
Und wenn die neue Fräs-Version funktionieren würde,warum nicht...Problem gelöst!

3

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 11:36

ok hab schon gesehen,Ihr habt das Upgrade....

ZITAT:
Das Update haben wir seit ca. zwei Wochen und die große Begeisterung ist leider noch nicht aufgekommen. Die Software an sich ist nett gemacht, aber noch relativ buggy - Mit Programmabstürzen und wüsten Exceptions aus dem Nichts muss man rechnen, selbst die Übersetzung scheint noch nicht fertig zu sein. Einen großen Vorteil an der HD-Unterstützung sehe ich nicht.

Teilweise werden ohne erkennbares System, genestete Objekte aus Blöcken nicht ausgestanzt... das führt dann dazu, dass wir die Blanks an den Bildschirm halten müssen um so zu überprüfen, ob das Objekt in den Blank passt ;)
Schneller ist m.E. auch nichts, teilweise eher langsamer, die Hardwareauslastung pendelt dabei meist im unteren Drittel.

An der Scansoftware scheint sich (zumindest optisch) gar nichts verändert zu haben? Hab die Versionsnummer der Vorgängerversion nicht im Kopf, daher diese Aussage ohne Gewähr.

Was uns sehr fehlt ist die Möglichkeit, z.B. die Innenseite von Schienen fein, die Außenseite aber in mittlerer Qualität zu fräsen - laut Support ist das Problem bekannt, eine Lösung ist aber noch nicht in Sicht.

Alle zwei Wochen gibt es wohl ein Update, gestern Abend war zumindest keines im Updater sichtbar.

Leider ist ein Zurückwechseln auf die alte Version nicht ohne Weiteres machbar, da die Versionen untereinander nicht kompatibel sind.

Wir hoffen auf schnelle Bugfixes :)


Viele Grüße,

MOS6581

4

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 11:42

Nun,ich hatte ja auch total Ausbrüche von Objekten nach dem Upgrade.Danke für Euer Mitleid übrigens....
Fairerweise muss ich sagen das ich nicht 100 prozentig sicher bin das es wegen des Upgrades ist.Motor 1 wird stark verdächtigt.
Wie vorgeschlagen einfach bei ZZ melden und einen Erfahrungsaustausch machen....this is the future!
Das ist mein Senf...sry kann leider nicht weiterhelfen :-)

5

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 17:37

wir haben hin und wieder das gleiche prob.
aber eher selten, und somit zu vernachlässigen

6

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 18:21

also Verbindungsprobs zur M5 , um mal beim Thema zu bleiben

7

Freitag, 11. Dezember 2015, 08:19

Moin moin und Danke für die Antworten,

leider hat sich die Situation nicht gebessert, als ich die Fräse direkt mit einem hochwertigen Patchkabel an den Rechner angeschlossen hatte...
Der Link an sich steht, es fließen auch ohne Probleme Daten, aber manchmal geht ein Ping nicht durch. Das scheint der Software nicht zu gefallen und sie quittiert das Geschehen mit Einfrieren und Abstürzen (vornehmlich in der Nacht bei großen Fräsungen) :(

Ich werde mir nachher vom Support die neue Version der Frässoftware mit anderen Timeout-Einstellungen aufspielen lassen - ging vorher nicht, da die Fräse quasi ununterbrochen in Betrieb war und die Maschine nach dem Update neu kalibriert werden muss.

Geändert wurde an dem Setup derletzt die Netzwerkverkabelung, wobei ich diese jetzt ja ausschließen kann. Sonst wurde keine Änderung vorgenommen. Entweder die Onboard-Netzwerkkarte des Fräsrechners hat einen weg oder das NIC in der Fräse selbst. Ich hoffe ersteres...


Ich halte euch auf dem Laufenden :)


MOS6581

8

Montag, 14. Dezember 2015, 10:34

Hallo MOS6581,

wir hatten ähnliche Probleme. Bei uns lag es am Virenscanner, vielleicht zu profan, aber schon mal daran gedacht? Wir haben ZZ Software im Virenscanner von der Echtzeit Untersuchung ausgenommen, seitdem keinerlei Probleme diesbezüglich.

Desöfteren haben wir aber Probleme verursacht von Microsoft Updates, welche gerne installiert werden wollen. Das machen wir deshalb immer manuell!!
Wir haben leider auch Meinungsverschiedenheiten mit unseren PC´s, was Win10 anbelangt, das Ubgrade liegt immer schön bereit und wird auch nach dem Löschen gerne wieder heruntergeladen. Microsoft möchte das wohl unter allen Umständen an den User bringen!

VG
Dirk

9

Montag, 4. Januar 2016, 14:09

Hallo und ein gutes Neues euch :)

Merkwürdigerweise hat sich der Fräsrechner vor Weihnachten noch zu einwandfreier Kommunikation mit der Maschine entschlossen, ohne Abstürze und ähnliches. Man beobachtet argwöhnisch und hofft ;)
Sonst muss der Support ran und die Software mit dem großzügiger gesetzten Timeout drüberbügeln.

Toitoitoi! :)

Grüße, MOS

10

Donnerstag, 7. Januar 2016, 19:49

welche Frässoftware nutzt ihr ?
PrecisionMilling – Proud to work with Zirkonzahn Technologies

11

Montag, 11. Januar 2016, 16:46

Hallo Precisionmilling,

wir setzen aktuell die V. 3.7.0.5 in Kombination mit einer M5 ein :)

12

Dienstag, 12. Januar 2016, 09:47

Moin!

V. 3.7.4.5 mit M5

Hat man uns aufgespielt nachdem wir das Weihnachtsgeschenk fehlerhaft gefräst haben....noch keine Ahnung ob es jetzt fehlerfrei geht!
»alexo« hat folgende Dateien angehängt:

13

Mittwoch, 16. März 2016, 07:33

Guten Morgen,

nachdem am letzten Wochenende die Fräse wieder gestreikt hat und eingangs genannte Verbindungsaussetzer auftraten, wurde uns zuerst ebenfalls die 3.7.4.5 installiert, was das ganze noch verschlimmerte. Wir einigten uns schlussendlich darauf, dass uns eine neue Steuerungsplatine (im Prinzip ein kleiner Linux-Steuerrechner huckepack auf einem Backplane-Riser) zugesendet wird. Diese kam gestern Nachmittag, ich machte mich an´s Werk die Platine zu tauschen. Fräse eingeschaltet, alles gut soweit. Auch die Software hat´s bemerkt und schmiert bei "Parameter aus der Maschine laden?" kommentarlos ab :( Auch mit früheren Softwareversionen das gleiche Bild...

Da sich einige Fräsaufträge gestaut hatten, blieb mir nichts anderes übrig als die alte Steuerung wieder einzubauen und zumindest die wichtigsten Teile zu fräsen.

Ich berichte.... :(

14

Mittwoch, 16. März 2016, 12:27

Die Platine benötigte noch ein Firmwareupdate, zwei Zeilen in die Kommandozeile und gut... hätte man drauf kommen können... Maschine läuft und fräst, mal sehen wie lange...

15

Montag, 21. März 2016, 12:03

Hallo liebe Mitstreiter,

nachdem letzte Woche dann gar nichts mehr ging und die Frässoftware den Dienst komplett verweigerte wurde uns die Version 2.0.7 (!) aufgespielt. Bei der Kalibrierung fuhr die Spindel noch gegen den Orbit und riss den Kalibrierstift mit in den Tod...

Aber es funktioniert.. endlich... :)

16

Montag, 21. März 2016, 16:41

Meine Güte!
Nach über 3 Monaten gelöst... bist ein Kämpfer.
Viel Erfolg mit der wiederbeatmeten M5 ;-)

17

Dienstag, 22. März 2016, 09:55

Dankeschön - die Nerven lagen zeitweise etwas blank.. Mehrere Hand voll kaputte Blanks und unzufriedene Kunden ist irgendwie unlustig.

Mit der uralten Software fräst die Maschine halt ewig, aber das ist ein anderes Kapitel... Uns wurde für 1500 EUR die neue Elektrobox mit der neuen Steuerung angeboten - steht absolut nicht zur Debatte in meinen Augen, da das augenscheinlich ein Softwarefehler ist und es davor ja auch relativ brauchbar funktioniert hatte....

18

Dienstag, 22. März 2016, 11:20

Hi,

ja die Kulanz von ZZ!

Uns hat es bei einer Kalibrierung auch den Kalibrierstift zerschossen...ein neuer kostet 450€!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Warum der so teuer ist, weiss ich auch nicht, vieleicht ist der aus Adamantium- ich wäre auch bald so ausgerastet wie Woverine!!! Keine Kulanz!! Mehr als die Kalibrierung ausführen geht doch nicht, da kann man auch nicht viel falsch machen- die Software aber anscheinend wohl....

19

Dienstag, 22. März 2016, 12:20

450 Euro? Das hätte ich jetzt nicht erwartet... der Stift selbst besteht aus Zirkon wie mir gesagt wurde, die Spitze wird wohl Alu sein... Wir hatten den Stift auf Kulanz bekommen...

Habe gerade noch mal mit ZZ telefoniert, scheinbar wurden die älteren Maschinen (unsere ist Bj. 2010) werksseitig mit der Software 2.0.9 ausgeliefert, nur eine neue Elektrobox für 1500 Euronen würde die Maschine zuverlässig mit neuerer Software (die komischerweise jahrelang lief) gangbar machen.. Not amused, irgendwie :(

20

Dienstag, 22. März 2016, 12:20

@MOS6581: D.h.Eure Elektrobox mit der alten Steuerung ist defekt? Oder nicht komaptibel mit der neuen Software? Unsere M5 ist von 2011 und funzt mit der aktuellsten Software wieder.Hab noch nie ne Elektrobox mit Steuerung gewechselt bei uns.....

Wenn ich den Kalibrierstift im ganzen einspanne und der von einer Achterbahnfahrt zerschossen wird,müsste der doch wohl einsichtsvoll ersetzt werden,denke ich!Welche Gründe wurden dir genannt,weshalb nicht?

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher

Ähnliche Themen